Angepinnt Die ersten Infos zum Segeln in den Windwards 2019 ab Grenada

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die ersten Infos zum Segeln in den Windwards 2019 ab Grenada

      Details zu Grenada in Kürze,

      Der Zeitraum:

      24.02. - 10.03.2019 Mitsegeln Grenada der Törn geht wegen der Flüge von Sonntag auf Sonntag.

      Die Flüge:

      die Meisten werden mit der Condor fliegen daher ist die offizielle Yachtübernahme am Sonntag spät Abends. Alternative Flüge gibt es unter flug.segeln.net die allerdings mit Hotelaufenthalten zu kombinieren sein werden ;)
      Wäre gerne mit AirFrance geflogen, gibt es aber nicht. Ein gute Alternative ist AirCanada.

      Der Törn:

      Es wird ein Badetörn mit kurzen Strecken. Auf den kurzen Strecken werden wir guten Wind haben und -jeweils ausgeruht- sportlich segeln :wink:. Ziel ist das HorseShoeReef, maximal Bequia. ... und zurück. Aber alles -z.B. im Vergleich zum Start ab Martinique- kleine Strecken. Martinique in die Tobagos war immer erheblich weiter und gegenan retour, war immer Druck. Hier nicht 8-) Der Törnpreis wird zu Anfang 1647 Euro betragen, als erste Yacht habe ich eine Lagoon 380 Baujahr 2018 gebucht. Für Eis ist dank Solarpannel gesorgt 8-) Sollte es eine zweite Yacht geben wir der Törnpreis entsprechend neu kalkuliert. Neuer wird die zweite Yacht jedenfalls nicht. :)

      Zum Revier, den Strecken und der Reviercharakter werde ich jetzt und in Zukunft immer mehr schreiben.

      Strecken: Kurz (Viel Kürzer als ab Martinique oder gar bei Kuba)
      Wind: Kann schon mal stark blasen. Mit der richtigen Ankerplatzwahl, liegen wir aber immer vor starkem Schwell geschützt. Der Pasatwind ist gut berechenbar.
      Versorgung: Gut bis sehr gut auf Grenada. Danach Karibisch.

      Hier ein erster Blick auf das Revier und Strecke.

      Von orangener Flagge bis orangener Flagge Maximalstrecke. Orange zu blau, extremchillen. Wie weit bestimmt ihr, beides sehr sehr entspannt.

      karibikkarte.segeln.net

      Die Yachten:

      Es sollen zwei Yachten werden, allerdings wird die zweite Yacht erst bei Nachfragen gechartert.

      Die Crews und Skipper:

      Die erste Crew steht vermutlich komplett, Skipper werde ich sein. Beim zweiten Boot ist noch alles offen, Crews können sich gerne auch Skipper wünschen.

      Selbst organisierte Begleityachten sind wie immer herzlich willkommen.

      Weiter Infos, einfach zum Kontaktformular: segel.net/Kontakt/