Syros: "Hauptstadtinsel" der Kykladen

    • Syros: "Hauptstadtinsel" der Kykladen

      Die Inselhauptstadt Ermoupolis ist Sitz der Verwaltung der Kykladen

      Fuer Segelyachten:

      Der Hauphafen Syrou (Ermoupolis) hat gefaehrlich viel Schwell so das Segelyachten bevorzugt nach Finikas / Phoinikos gehen, einem kleinen Ort an der Südwestküste von Syros.
      Einziger Fehler in Finikas, die Moorings an der Mole sind zu kurz (Stand 2005) d.h. an den Steg mit langen Achterleinen. Die fieren und die Mooring mit eigener Leine verlaengern. Bei Sued oder Westwind zusaetzlich den Anker nutzen was wohl der Hafenmeister nicht mag. Bei sehr viel Wind ist das innere Hafenbecken (Eng und flach) zu empfehlen so man noch einen Platz bekommt. Der Grund ist aber teils nicht ganz frei so dass man mit dem Anker wohl auch mal eine Kette fange kann.

      Ab Finikas faehrt auch Stuendlich ein Bus nach Ermoupolis.
    • Ist meines Wissens nach der einzige Hafen in den Kykladen, wo es Wasser aus Wand gibt.............

      ich meine:

      DUSCHEN !!!!

      Und Strom am Pier und Wasser zum Tanken und ein geniales Restaurant. Der Supermarkt ist etwa 500m entfernt und die Schokocroissants der Bäckerei gegenüber gigantisch- legendär.
      Früh aufstehn! Sonst ist Madame Bäcker ausverkauft.

      Bei S und SW Windvorhersage unbedingt versuchen, in den Innenhafen zu kommen (WT 2.5-3m), weil der sich aufbauende Schwell die Yachten so derart rollen läßt, daß es unmöglich ist zu schlafen.

      Gegenüber des Yachtkais auf der anderen Seite der Bucht kann man in so einem falle auch ankern, aber ja nicht zu nah an die Militärbasis ran - die sind superagro.

      Das waren die Ergänzungen meinerseits.


      LG, Ole