Okra in Tomatensauce

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Okra in Tomatensauce

      Wichtig beim Kochen geben Okra eine schleimige Substanz ab, die sich zum Eindicken von Speisen eignet. Hat man kein Interesse daran oder möchte man sogar auf die schleimige Substanz verzichten, kann man entweder die Okras 5 Minuten in Essigwasser blanchieren (vorher Spitze kappen und Stielansatz entfernen) und danach mit kaltem Wasser abschrecken oder die Okras vor der Verarbeitung 1-2 Stunden ganz in kaltem Zitronenwasser wässern.

      Okra-Tomaten

      Zutaten von Okra-Tomaten-Gemuese:
      500 g Okras
      4 gross. Tomaten
      2 mittl. Zwiebeln
      2 Knoblauchzehen
      4 Esslöffel Oel
      1 Teelöffel Kreuzkümmel; gemahlen
      1 Teelöffel Koriander; gemahlen


      Zubereitung von Okra-Tomaten-Gemuese:

      Die Okras waschen und die Spitze sowie den Stielansatz abschneiden.
      Reichlich Wasser aufkochen. Die Okras hineingeben und zwei bis drei
      Minuten blanchieren; damit verhindert man, dass sie beim Kochen
      schleimig werden. Abschütten und gründlich kalt abschrecken. Die
      Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden und die Früchte
      würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken
      In einer grossen Pfanne Oel erhitzen. Zwiebeln beifügen
      und kräftig anbraten. Dann Knoblauch beifügen und unter ständigem Rühren ebenfalls gut anbraten. Koriander beifügen und zwei bis drei Minuten mitrösten. Am Schluss die Okras dazugeben und ebenfalls kurz anbraten.
      Die Tomaten beifügen. Salzen und einmal kräftig
      aufkochen. Dann das Gericht zugedeckt fündundzwanzig bis dreissig Minuten keocheln, bis die Okras weich sind; gelegentlich sorgfaltig umrühren.
      Bilder
      • okra.jpg

        12,85 kB, 150×100, 254 mal angesehen